9e Mathe, Auftrag für die Woche ab 22.6., für den Klassenteil im „Lernen zu Hause“

Hallo 9e, diesmal gibt es mehrere kleinere Aufträge, überwiegend auf der Basis des Unterrichts von letzter Woche.

1) Größenverhältnisse bei der zentrischen Streckung: bearbeite S. 120 / 3

Das Wissen dazu habt Ihr bereits aus dem Blog-Artikel vom 11.Mai und aus der vorletzten Unterrichtsstunde: HIer nochmal kurz zusammengefasst: Weil Streckenlängen beim Abbilden sich auf das |k|- fache verändern, ändern sich die Flächeninhalte auf das k² -fache. Denn in jede Flächenformel gehen 2 Längenmaße ein (z.B. Länge * Breite beim Rechteck), also tritt das k in der Flächenberechnung 2-fach auf und ergibt somit k * k = k². Dies ist auch enthalten in der schon einmal an Euch verteilten Zusammenfassung der Eigenschaften für’s Regelheft zum Runterladen und Ausdrucken.

2.) Aufgaben zum 4-Strecken-Satz: bearbeite S. 127 / 5 bc, 6b

3 ) Aktuelles Thema Raumgeometrie.Ein Teil der genannten Aufgaben war bereits Hausaufgabe. Sie sind hier nochmals aufgeführt, weil die Lösungen noch nicht besprochen waren. Bearbeitet nun bitte den Rest ( oder alle, falls noch nicht…).

S. 138/139:  Nr 4, 6, 7

Bei der Nr 7: Bitte die 2 kurzen Angabenzeilen aufmerksam lesen, das Wörtchen quadratsch ist entscheidend. Wenn es hilft, könnt Ihr Euch für die Seitenlänge des Quadrats eine feste Zahl vorstellen, z.B. 5 cm, und damit einzelne Teilflächen der Oberfläche in Orginalgröße zeichnen. Den allgemeinen Begriff Prisma findet Ihr leicht im Stichwortverzeichnis der FS. Kurz gesagt, wer’s kennt: eine Toblerone, hochkannt gestellt.

4) Musterlösungen

zu 1) M9II_S120_Nr3

zu 2) Zum Reinfinden nochmals die schon gemachte Aufgabe : M9II_S127_Nr4 und nun aktuell
M9II_S127_Nr5,  und   M9II_S127_6b

zu 3) M9II_S138f_Nr 4 6 7 LöBu